Excel: Bedingte Formatierung

Sie führen ein Haushaltsbuch und erfassen in Excel die Ausgaben und Einnahmen. Beispiel (vereinfacht):



Zuerst sollten die Beträge vernünftig dargestellt werden. Dafür die Spalte B anklicken und im Menü im der Gruppe Zahl das Geldsymbol anklicken.



Das Ergebnis:



Jetzt sollen alle Einnahmen (positive Zahlen) automatisch mit grünem Hintergrund und die Ausgaben in rot und fett hervorgehoben werden. Dafür bietet Excel die Bedingte Formatierung.

Markieren Sie wieder die Spalte B (auf B klicken) und wählen im Menü Start die Bedingte Formatierung und dem Untermenü Neue Regel....



Hinweis: Der Eintrag Regeln zum Hervorheben von Zellen bietet eine einfache und schnelle Option, ist aber von den Möglichkeiten limitiert.




Im Fenster Zeilen formatieren können alle gängigen Formatierungen vorgenommen werden. In diesem Fall soll lediglich die Hintergrundfarbe geändert werden. Dafür auf den Reiter Ausfüllen klicken, eine Hintergrundfarbe auswählen und mit OK bestätigen.



Das Ergebnis ist sofort sichtbar. Die Spalte B bleibt weiter markiert.



Für die Ausgaben (negative Zahlen) wird eine weitere Regel benötigt. In der markierten Spalte B wieder aus dem Start Menü die Bedingte Formatierung und dem Untermenü Neue Regel... auswählen.

Im Gegensatz zur ersten Regel wird hier kleiner als ausgewählt.



Jetzt noch den Schriftschnitt fett und die Farbe rot auswählen und mit OK bestätigen.



Ergebnis:



Hinweise: