Logo

Sentiero attrezzato Rio Sallagoni

Ein recht ungewöhnlicher Klettersteig wurde in der Sallagoni Schlucht angelegt. Die Felsen sind blank geschliffen, es gibt weder Griffe noch Tritte, dafür aber reichlich Eisen. Unzählige Eisenbügel sind verbaut, die teilweise recht weit auseinander liegen. Kleinere Personen müssen sich mitunter strecken. Die Seilversicherungen sind in einem hervorragenden Zustand. Der Klettersteig ist als schwierig (C) bewertet, an einigen Stellen braucht es auch etwas Armkraft.

Im unteren Teil ist die Schlucht sehr eng und dunkel. Für Fotos ist ein Blitz durchaus sinnvoll. Nachdem sich die Schlucht etwas verbreitert, folgt eine ca. 20 Meter lange Drahtseilbrücke: auf einem Drahtseil läuft man, die beiden anderen dienen zum Stabilisieren mit den Händen bzw. zum Einhängen des Klettersteigsets. Weiter oben folgt noch eine zweite, kürzere Drahtseilbrücke. Übrigens lassen sich beide Drahtseilbrücken umgehen - aber wer will sich diesen Genuss schon entgehen lassen?

Der Klettersteig endet unterhalb der Burg in Drena. Direkt davor lädt ein Kiosk zu einer Rast ein. An der Straße geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt. Die Straßenkehren lassen sich auf Pfaden abkürzen.









Hinweise