Logo

Enzianhütte 2010

Winterurlaub im Juni?

Warum eigentlich nicht. Also buchen wir zur besten Schafskältezeit auf der Enzianhütte acht Betten und steigen am Freitag Nachmittag vom Parkplatz der Fellhornbahn bei Regen vorbei an Birgsau nach Einödsbach. Eine kurze Rast im "südlichsten bewohnten Ort Deutschlands" und weiter geht es erst flach, dann steiler hinauf zur Enzianhütte auf 1.804m. Immerhin knapp 1.000 Höhenmeter mussten überwunden werden (Oberstdorf liegt auf 815m). Vier Freunde waren bereits ein paar Stunden vor uns aufgestiegen und begrüßten uns vor dem Eingang mit einem Himbeer-Schnaps (sehr empfehlenswert - es sollte nicht der letzte bleiben!)

  

Der Samstag war total verregnet. Nach einer schönen Schafkopfrunde haben wir uns dann doch durchgerungen zumindest auf die Rappenseehütte zu wandern. Kurz vor der Hütte gab es zur Stärkung für jeden einen Dosen-Willi.



Am Sonntag war die Landschaft winterlich. Vor der Hütte ca. 10cm Neuschnee. Auf der Rappenseehütte hatte es laut Hüttenwirt sogar 40cm geschneit!


Bildquelle: Edwin


Bildquelle: Thomas

Hinweise: